REHBIATHLON - Wilde Hunde
16345
post-template-default,single,single-post,postid-16345,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

JAGD AUF SKIERN

Michael Sand begleitet im späten Dezember einen Dänen bei einer in dessen Heimat nahezu unbekannten Pirschmethode.

Übersetzung: Bernd Helbach

Im Osten wechselt der Himmel von tiefschwarz in dunkelblau. Der Morgen kündigt sich an. Die Reifen des Autos greifen knirschend in den Schnee, als Anders auf dem Parkplatz hält. Zügig steigt er aus, nimmt die Skier vom Dachgepäckträger, zieht sich seine Langlaufschuhe an und schlüpft in seine weißen Überziehsachen.

Es ist Ende Dezember, und der Winter hält Dänemark fest in seinem eisigen Griff. Schon nach ein paar Atemzügen zeigen sich Eiskristalle vor dem Mund an der weißen Balaklava. Circa 15 Zentimeter Schnee bedecken die Felder, Bäume und Wege. Nachdem er Waffe, Skistock, Fernglas und Pirschstock aus dem Fahrzeug genommen hat, schließt er leise die Türen, schnallt sich die Langlaufbretter unter die Füße und läuft los.

WILDE HUNDE – Das neue Jagdmagazin für den Jäger von morgen.
Mit Freude, Spaß, Glück und Ausgelassenheit bei der Jagd. Die Annehmlichkeiten des Lebens schätzen. Neuer Technik zugewandt. Draußen sein. Spannende Augenblicke erleben. Eigene Grenzen ausloten. Das ist WILDE HUNDE.