Mit Fleiß und Flex - Wilde Hunde
16933
post-template-default,single,single-post,postid-16933,single-format-standard,cookies-not-set,bridge-core-2.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-19.0.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

MESSERBAU QUICK’N DIRTY

Ein langes Wochenende und der spontane Wunsch nach einem neuen Jagdmesser: Das Grundmaterial zusammengesucht und schon geht es los.

Michael Woisetschläger

Ein Sägeblatt, eine Abwurfstange, ein Alustab, Epoxykleber, Flex und Messschieber – schon kann es losgehen. Werkzeugstahl ist bereits gehärtet, daher wird beim Flexen darauf geachtet, dass das Material nicht ausglüht und dadurch die Härte verliert.

Ein handliches, aber stabiles Jagdmesser soll entstehen. Der Entwurf wird im Maßstab 1 : 1 zu Papier gebracht und ausgeschnitten. Dann aufs Sägeblatt gelegt, mit schnell trocknendem Rallye-Lack die Kontur übertragen und …

WILDE HUNDE – Das neue Jagdmagazin für den Jäger von morgen.
Mit Freude, Spaß, Glück und Ausgelassenheit bei der Jagd. Die Annehmlichkeiten des Lebens schätzen. Neuer Technik zugewandt. Draußen sein. Spannende Augenblicke erleben. Eigene Grenzen ausloten. Das ist WILDE HUNDE.