Lernen vom Profi - Wilde Hunde
16836
post-template-default,single,single-post,postid-16836,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

„AR-15“-SEMINAR

Blackforest Precision bietet Schießkurse abseits von Tontaube, Laufendem Keiler und 100-Meter-Bahn an. Peter Schmitt begleitete einen Einsteiger-Lehrgang für militärische Halbautomaten und nahm als Jäger mehr mit, als gedacht.

„Tap, rack! Dem Magazin immer eine verpassen!“, Schießlehrer Andreas, genannt Anderl, gibt seinem Schützling noch einen aufmunternden Klaps auf die Schulter und wendet sich mit zielgerichtetem Blick und leicht zusammengekniffenen Lidern dem Nebenmann zu. Bumm, bumm, klick. Der hat ebenfalls ein Problem mit seinem Halbautomaten. Geistesgegenwärtig versucht auch er, manuell zu repetieren. Als das keine Besserung bringt, saust das Magazin auf Knopfdruck zu Boden, ein neues fliegt in den Aufnahmeschacht. Es folgt ein Schlag mit der Handfläche auf die Unterseite des Blechkastens. „Sehr gut!“, wirft der Trainer, der seine Augen überall zu haben scheint, an die pausierenden Schützen ein. „Die Dinger haben oft die Angewohnheit, nicht gleich richtig zu sitzen. Ein Schlag, und das Problem ist gelöst!

WILDE HUNDE – Das neue Jagdmagazin für den Jäger von morgen.
Mit Freude, Spaß, Glück und Ausgelassenheit bei der Jagd. Die Annehmlichkeiten des Lebens schätzen. Neuer Technik zugewandt. Draußen sein. Spannende Augenblicke erleben. Eigene Grenzen ausloten. Das ist WILDE HUNDE.