DEN BOGEN RAUS - WILDE HUNDE
16072
post-template-default,single,single-post,postid-16072,single-format-standard,cookies-not-set,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

SELBSTVERSUCH

Vom Büchsenjäger zum Bogenjäger – klappt das? Wir wollten es herausfinden und haben einen Experten um Rat und Tat gefragt.

Simon Obermeier

Vor diesem Tag hatte ich noch nie einen Compound-Jagdbogen in der Hand. Mehr, als dass man an der Sehne ziehen muss, wusste ich darüber nicht wirklich. Werde ich ihn überhaupt spannen können? Springt mir dabei die Schulter aus dem Gelenk? Bekomme ich die Pfeile wenigstens auf die Scheibe? Bange Fragen, denen der Satz eines Bekannten gegenüberstand: „Wenn du mit dem Compound geschossen hast, wirst du richtig Feuer fangen!“ Na mal schauen.

Als kompetenter Begleiter an meiner Seite: Ingo Kuhn, gelernter Büchsenmacher, erfahrener Bogenjäger und Inhaber des Bogenjagd-Shops „Redneckpoint“. Er wird mich in seiner Werkstatt und dem dazugehörigen Schießstand in die Kunst einführen. „Ich versprech dir, dass du spätestens am Nachmittag schon ein erstaunlich gutes Ergebnis erreichen kannst“, sagt der Thüringer…

WILDE HUNDE – Das neue Jagdmagazin für den Jäger von morgen.
Mit Freude, Spaß, Glück und Ausgelassenheit bei der Jagd. Die Annehmlichkeiten des Lebens schätzen. Neuer Technik zugewandt. Draußen sein. Spannende Augenblicke erleben. Eigene Grenzen ausloten. Das ist WILDE HUNDE.