BINDE DICH - Wilde Hunde
16473
post-template-default,single,single-post,postid-16473,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

KUNSTSTOFF-HELFER

Stichwort Kabelbinder: An was denkst du zuerst? Handschellen in Leichtbauweise – stimmt‘s? Aber die kleinen Plastik-Strapse können noch viel mehr, als Kabel und Handgelenke zu verzurren. Peter Schmitt hat sieben Einsatz-Tipps zusammengestellt.

Kabelbinder sind in unterschiedlichen Stärken, Längen, Farben und Materialien erhältlich. Die aus Kunststoff sind – bis auf die ganz dicken Oschis – leicht, biegsam, dadurch handlich, und passen deshalb in jede Hosen-, Jacken- oder Rucksacktasche. Eine Handvoll dabeizuhaben, kann also nie schaden. Sollten sie für einen Einsatzzweck einmal zu kurz geraten sein, kannst du sie einfach ineinanderschieben und somit beliebig verlängern. Die kleinen Multifunktionswerkzeuge sind zwar praktisch, aber auch Einwegprodukte. Sind sie einmal zugezogen, muss man sie in der Regel zerschneiden, um sie wieder zu lösen. Deshalb solltest du, wenn sich im Alltag die Möglichkeit bietet, auf Mehrwegalternativen zurückgreifen – der Umwelt zuliebe.

WILDE HUNDE – Das neue Jagdmagazin für den Jäger von morgen.
Mit Freude, Spaß, Glück und Ausgelassenheit bei der Jagd. Die Annehmlichkeiten des Lebens schätzen. Neuer Technik zugewandt. Draußen sein. Spannende Augenblicke erleben. Eigene Grenzen ausloten. Das ist WILDE HUNDE.